Diverse Programme können gebucht werden, zudem Schreibwerkstätten bzw. -seminare:

Zu detaillierten Informationen über die einzelnen Programme klicken Sie bitte auf die blauen Verknüpfungen unten oder die Schaltflächen rechts

Brandaktuell werden noch lange Gerbodes Griechenland-Abende sein. Denkbar sind Lesungen mit Kostproben aus allen Büchern über die Griechen, aber auch aus dem jeweils aktuellen. Vielleicht möchten Sie ja auch Gitarrenmusik zwischen den Textabschnitten. Denkbar ist auch ein einstündiger Vortrag mit anschließenden Diskussion.

Manch einer glaubte, die Schuldenkrise sei nur ein Wimpernschlag der europäischen Geschichte nach dem zweiten Weltkrieg. Wunschdenken, nicht mehr. In vier Werken hat sich Willi F. Gerbode mit den Griechen auseinandergesetzt. Dabei spielt die deutsch-griechische Vergangenheit, die Besetzung von Hellas durch Nazi-Deutschland (besonders in Die Wellen der drei Meere) ebenso eine Rolle wie seine Sicht der griechischen Kultur und Mentalität (Erdogan, Papandreou & ich) und Einblicke in die verzweifelte Lage der Griechen in der Schuldenkrise, die sich zunehmend von einer rein wirtschaftlichen Finanzkrise in eine gesellschaftliche, ja eine Staatskrise entwickelt hat (Apollons verlorene Kinder), die zahlreiche Ursachen in der Geschichte des Landes und in der “Gesellschaft” hat, die nur wenig mit der durch die Aufklärung geprägten modernen westlichen, bürgerlichen Gesellschaft gemein hat. (Der freie Fall des Ikaros)

Die Deutschen wissen nicht viel über die Hellenen. Zahlreiche Vorurteile kursieren durch ihre Köpfe. Und ein Abend mit Lesungen aus den Griechenlandbüchern Gerbodes ist ebenso informativ wie unterhaltsam. Gerbode, der seit vielen Jahren Griechenland besucht und mittlerweile der Landessprache mächtig ist, gibt seinen Zuhörern auch die Gelegenheit mit ihm zu aktuellen Entwicklungen ins Gespräch zu kommen.

 

 

 

Einen spannenden und unterhaltsamen Abend gleichermaßen erwartet das Publikum seit Herbst 2007. Etwas andere Kurzkrimis zur Stimulation der Adrenalin-Produktion, gewürzt mit Fingerstyle-Gitarre und viel Humor, bietet

Nachtschatten bei Tage. Mord & Musik

 

 

 

Ein Dauerbrenner seit 2004 ist das Programm zum ewigen Thema Nr. “Liebe” mit eigenen Liedern, Gedichten, Gitarreninstrumentals und Kurzgeschichten:

Die Liebe in den Zeiten der Ich-AG Mit Poesie und Musik gehe ich an das ewig-alte und doch immer neue Thema heran. Aber keine Angst: Es wird kein Abend voller Schmalz und unsäglicher Reime.

Erleben Sie die Kombination von musikalischem Entertainment, ausgewählter Poesie und bissigen Kurzgeschichten.

 

 

 

Lesungen gibt es entweder

    mit den ebenso urkomischen wie bissigen Satiren um Dr. Schulze-Lotterbett, dem Hinterländer Arzt, unser aller Heiler und umtriebigen Lokalpolitiker, dem ich in dem Buch

    Immer wenn Lotterbett erzählt

    ein würdiges Denkmal gesetzt habe,

     

     

    oder mit dem Roman zur deutschen Teilung und Wiedervereinigung,

    Der Zaun,

    den Gerbode seit 1999 im Lesungsgepäck hat und der besonders an der ehemaligen Grenze zur DDR und im Osten der Republik Anklang findet.

    Zum 25. Jahrestag des Mauerfalls 2009 und ein Jahr später zum

     25. Jubiläum der deutschen Wiedervereinigung ein absolutes Highlight!

     

     

    Für diejenigen, die gern kreativ werden und selbst schreiben, biete ich

    Schreibwerkstätten an. Hier versuche ich zu zeigen, dass für das Schreiben keinesfalls überirdische Genialität erforderlich ist. Literarisches Schreiben kann man lernen.

    Veranstaltern (z.B. Volkshochschulen) empfehle ich eine Kombination von öffentlicher Lesung/Kabarett und  Wochenendschreibwerkstatt.

      Durch die PISA-Studie wurde vielen Bildungspolitikern klar, dass man in Schulen die Kreativität fördern muss. Schüler
erleben
LiteraturWer Schreiben lernt, lernt lesen. Und wer sich für Literatur begeistert, kann besser lesen.

      Deshalb versuche ich in meinen Schul-Lesungen die Schüler zu eigenen Produktionen  in kleinen, geschlossenen Lerneinheiten anzuregen. Wissen über Literatur und literarisches Tun gehören einfach zusammen.

      Besonders gut kommen in den Zeiten der Schuldenkrise die Veranstaltungen über die Schuldenkrise und Griechenland an.